Wir über uns

Die ifn Forschungs- und Technologiezentrum GmbH wurde 1993 als Forschungs- und Analytik-Dienstleister aus der Forschungsabteilung eines großen ostdeutschen Chemieunternehmens ausgegründet. Der Sitz des Unternehmens befindet sich seit 1996 in Elsteraue. Im Jahr 2015 wurde eine Niederlassung in Dresden gegründet. Gegenwärtig arbeiten 35 Mitarbeiter an beiden Standorten.

Das Unternehmen vereint Labor- und Technikumskapazitäten, die die materielle Basis für die Entwicklung chemischer und umwelttechnischer Verfahren bilden.

In den vergangenen Jahren wurden umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Umwelt- und Sanierungsberatung sowie der Entwicklung und Umsetzung von Sanierungsverfahren gesammelt. Schwerpunkte bilden dabei Wasser- und Luftreinhaltung.

Im Ergebnis unserer projektspezifischen Forschung und Entwicklung im Bereich der chemischen Stoffwandlung, die wir in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Auftraggebern betreiben, wurden eine Reihe chemischer Verfahren wie beispielsweise die Sprühmikronisierung von Wachsen oder Hydrierprozesse von Fraktionen spezieller Verölungsprozesse, entwickelt und in die technische Anwendung überführt. Hier stehen wir mit Technikumsanlagen für kundenspezifische Anwendungen zur Verfügung (Testung der Versprühbarkeit und Chargenprodutkion im Kilo-Maßstab von Wachsen).

Gemeinsam mit Kooperationspartnern sind wir in der Lage, eine Idee vom Entstehen über die ersten Versuchsphasen im Labor und im kleintechnischen Maßstab bis zum Pre - Basic Engineering zu begleiten.

Unser fachlich kompetentes und nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes Prüf- und Umweltlabor deckt ein breites Spektrum umweltrelevanter Analytik ab. Einen besonderen Schwerpunkt stellt die Mineralöl- und Brennstoffanalytik dar.

In enger Zusammenarbeit mit der Puralube Germany GmbH führen wir die analytische Qualitätskontrolle der Eingangs-, Zwischen- und Endprodukte der HyLube - Anlage im Chemie- und Industriepark Zeitz aus. 

Wir beteiligen uns seit Jahren sehr erfolgreich als anerkanntes Praxisunternehmen an der dualen Ausbildung von Studenten der Staatlichen Studienakademie Riesa der Berufsakademie Sachsen. Eine enge Zusammenarbeit pflegen wir mit einer Reihe von Hochschulen, z.B. mit der Hochschule Merseburg und der TU Bergakademie Freiberg.